Collier, Choker mit Kamelien, Trifari, New York, um 1950

Entwurf und Ausführung: Trifari, New York, USA, um 1950.
Bez.: Trifari Pat. Pend. (patent pending – Patentanmeldung)
Maße: L. 39 cm, davon das Mittelstück: 5,5 cm

Zustand: einwandfrei, Perlen original.

EUR 270,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage nach Zahlungseingang

Vorrätig

Artikelnummer: Sch5011122 Kategorien: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Die weißen Glasperlen sind über einzelne Metallglieder verbunden, zwei Kamelien bilden das Mittelstück, die Blütenblätter bestehen aus weißem Glasfluss, gefasst und gerahmt durch galvanisch vergoldetes Messing, in der Mitte einzelne Glasperlen aufgesteckt, über Hakenverschluss beliebig verstellbar.

Der sicherlich berühmteste Hersteller von Modeschmuck im 20. Jahrhundert ist die amerikanische Firma Trifari. Gustavo Trifari hatte die Firma seit 1909 unter eigenem Namen in New York aufgebaut.

Trifari-Schmuck zeichnete sich durch eine kontinuierlich sehr hohe handwerkliche Qualität aus. Vor allem die 30er, 40er und 50er Jahre, zu dem auch das hier angebotene Collier zählt, sind durch originelle Entwürfe gekennzeichnet. Mit dem hier angebotenen Collier ehrte Trifari die Grand Dame der Mode Coco Chanel. Die Kamelie war ihre Lieblingsblume und zugleich das Emblem ihres Stils.

Bereits 1947 hatte der Modeschmuck wieder die Frauenherzen erobert. Coco Chanel feierte ihr Comeback in den Vereinigten Staaten und Christian Dior führte den “New Look” ein.

Vgl. u.a. Judith Miller: Modeschmuck, München 2007, S.98.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Collier, Choker mit Kamelien, Trifari, New York, um 1950”