Vorsteckring mit Diamanten und Smaragden, um 1900

Ringmaß: 55/56

Gewicht: 2,16 g

Material: 14-karätiges Gelbgold (585/000); 2 Smaragde; 3 Diamanten im Altschliff, zus. 0,15 ct.

Bez.: 585, österreichischer Kontrollstempel Klagenfurt.

Zustand: minimale Gebrauchsspuren.

Bei Bezahlung per Überweisung entfallen die Versandkosten.

EUR 220,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage nach Zahlungseingang

Vorrätig

Artikelnummer: Sch0013122 Kategorien: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Kaum eine Epoche brachte so vielfältige, symbolreiche und immer wieder variierte Schmuckstücke mit romantischer Bedeutung hervor wie das 19. Jahrhundert. Besonders gern verschenkt wurden symbolisch aufgeladene Schmuckstücke als Zeichen der Liebe. Um ein solches Stück handelt es sich auch bei diesem Ring: Drei Diamanten und zwei Smaragde funkeln in ihrem weißen und grünen Licht. DieFünf ist in vielen östlichen und westlichen Kulturen die Zahl der Liebe als unteilbare Summe der männlichen Zahl Drei und der weiblichen Zahl Zwei. So galt sie auch als die Zahl der Liebesgöttin Venus.

Die Edelsteine sind alternierend in einer Reihe zum ‚half-hoop-ring‘, zum ‚halb gefassten Ring‘, angeordnet. Sie sitzen in geschnittenen, platinierten Fassungen, die das leuchtende Grün und das Funkeln der Diamanten herausstellen und die Zartheit des Rings betonen. Reizvoll und detailreich sind auch die Ringschultern ausgearbeitet. Sie schaffen einen weichen, fließenden Übergang zur Ringschiene, so dass der Ring ideal als Vorsteckring getragen werden kann. Ein inhaltlich romantisches und formal schönes Schmuckstück, das ganz der femininen Formsprache der Belle Époque entsprach.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg