Glasblock „Aquarium“, Gino Cenedese, Murano, um 1960

Entwurf: Gino Cenedese.

Ausführung: Ars Cenedese Murano, um 1960.

Material: farbloses Glas mit polychromen Einschmelzungen.

Maße: Höhe 10, Länge 11,8 cm, Tiefe 3,2 cm.

Zustand: Sehr gut. Minimale Gebrauchsspuren.

EUR 1.200,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage nach Zahlungseingang

Vorrätig

Beschreibung

Der aus Murano stammende Glasmacher Gino Cenedese (1907-1973) begann seine Karriere bei der traditionsreichen Glasmanufaktur MVM Cappellin in Venedig. Dort trafen die bedeutendsten Glaskünstler ihrer Zeit wie Paolo Venini, Giacomo Cappellin, Vittorio Zecchin und Carlo Scarpa zusammen. Im Jahre 1946 gründete er schließlich seine eigene Manufaktur Ars Cenedese Murano. Neben der Produktion von Glasobjekten aller Art in traditionellen Formen und leuchtenden Farben konzentrierte sich das Unternehmen auf die Produktion von Glasentwürfen mit künstlerischem Anspruch, die auf Cenedeses Interesse für moderne Kunst Bezug nahmen und in Zusammenarbeit mit externen namhaften Künstlern und Designern entstanden.

Einer dieser herausragenden Künstler war der Maler Riccardo Licata (1929-2014), der 1952 für Ars Cenedese Murano die ersten „Aquarien“ entwarf. Seine Entwürfe konzentrierten sich auf einem Block farblosen Glases, der aus zwei Schichten aufgebaut wurde, zwischen denen durch polychrome Einschmelzungen unterschiedlich abstrakte Unterwasserszenen mit Fischen und Algen dargestellt sind. Im Verlauf der 1950er Jahre erzielte die Manufaktur für diese „Aquarien“ internationale Bekanntheit, wobei jedes Exemplar durch den eingebrachten Schmelz einzigartige Landschaften hervorbrachte. Das hier angebotene „Aquarium“ zeigt einen einzelnen rotweiß-gestreiften Fisch mit langen weißen Flossen inmitten eines Algenwaldes, der vertikal wie diagonal aufragt und den Fisch lebhaft umspielt. Der kleine Block hält eine Momentaufnahme in der Bewegung fest. Man glaubt zu spüren, wie er durch die Unterwasserwelt treibt. Auf wundersame Weise ziehen die Bewegung des Wassers, die darin eingeschlossen Luftblasen, den Betracher in den Bann.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg