Peridot Anhängerkette Gold, Birmingham ca. 1880

Anhänger aus 9-karätigem Gold (375/1000), Besatz mit Peridot (ca 0.5 Karat) in rundem Facettenschliff und Saatperlen.

Hersteller: Goldschmiedewerkstatt Walker & Sons, Birmingham, England
Stempel: auf dem Anhänger rückseitig „W&Ss“ gestempelt,„9ct“, passende aber nicht originale Kette in 333/1000 Gold.
Maße: 2,5 cm (0,98 inch) x 4 cm mit Anhängerschlaufe (1,57 inch)

Zustand: tadellos.

EUR 480,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Art.-Nr.: sch1599 Kategorien: Schlüsselworte: , , , ,

Beschreibung

Die feine, elegant fließende Herzform aus zarten Linien und ebenso zarten Farben, entsprach ganz der Sentimentalität der spätviktorianischen Zeit und des „Aesthetic Movement“.

Die Form wird von Blattranken und Blüten umspielt und kündigt damit schon eine neue Zeit an. Typisch für das letzte Viertel des 19. Jahrhunderts sind auch die Verwendung von Saatperlen als Dekorationselemente und Peridot als charakteristischer Stein der viktorianischen Zeit.

Das älteste, schon im Altertum bekannte Vorkommen von Peridot liegt vor der ägyptischen Küste im roten Meer, auf der Insel Seberget (St. John’s Isle). Da Ägypten zur Regierungszeit Viktorias zu britisch verwaltetem Gebiet gehörte, kam Peridot im Mutterland in Mode, galt er doch als Lieblingsstein der sagenumwobenen letzten Pharaonin Kleopatra.

Auf dem Anhänger sind der Hersteller „W&Ss“ eingestempelt und 9ct. Der Anhänger ist eine Arbeit der Goldschmiede Walker & Sons aus dem mittelenglischen Birmingham. „9ct“ entsprechen einem Feingehalt von 375/1000. Die Verwendung von Gold mit dem Feingehalt 9 Karat kam in England nach 1875 auf.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Peridot Anhängerkette Gold, Birmingham ca. 1880”