Entourage-Ring mit sehr feinem Burma-Rubin und Brillanten, um 1970

Rubin: 1,5 ct.

Maße: 9,12 x 5,80 x 3,76 mm.

Herkunft: Burma (Myanmar), natürlich, unerhitzt, Edelsteinbefundbericht Gemstone Report DSEF.

Brillanten: hochfeines Weiß, lupenrein, 10 x 0,1 ct.

Ringschiene: 18-karätiges Weißgold (750/000).

Gesamtgewicht: 7,34 g

Größe des Ringkopfes: 1,75 x 1,34 cm.

Ringweite: 52

Zustand: tadellos.

 

Bei Bezahlung per Überweisung entfallen die Versandkosten.

EUR 24.000,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage nach Zahlungseingang

Vorrätig

Beschreibung

Welches Rot ist das schönste? Die Farbe dieses Edelsteins! Das intensive „Taubenblutrot“ (Pigeon Blood) des „Burma-Rubins“ ist die absolute Luxusklasse. Dieser Edelstein zeigt die seltene Farbe eines Rubins aus den berühmten Lagerstätten Burmas, des heutigen Myanmar. In Mogok in einem von hohen Bergen umgebenen Hochtal – dem „Tal der Rubine“ – liegen die seit Jahrhunderten bekannten Rubinlagerstätten des Landes. Das „Taubenblutrot“ ist außerordentlich lebhaft und wird dafür geschätzt. Es hat eine einmalige Leuchtkraft und behält sie bei jeder Art von Beleuchtung.

Bei dem hier angebotenen „Burma-Rubin“ handelt es sich um einen natürlichen, unbehandelten Stein. Die Entourage aus Brillanten in hochfeinem Weiß und lupenrein wiegt zusammen 1 ct und könnte als Umgebung nicht besser gewählt sein. Das klassische, blütenartige Arrangement schmeichelt der Länge des Fingers ungemein. Die kantige Ringschiene sorgt dafür das sich der Ring nicht verdreht.

Der Rubin wurde von der DSEF (Deutsche Stiftung Edelsteinforschung) geprüft und zertifiziert. Er wird mit dem Zertifikat und in einer Schmuckbox versandt. Eine Besichtigung ist in Berlin möglich. Beim Kauf des Ringes berät Sie gerne Dr. Heide Rezepa-Zabel.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg