Wesen und Gestalt der Dinge um uns, Wilhelm Wagenfeld, 1948, Originalausgabe

Inhalt: Über die Kunsterziehung in unserer Zeit 1948 ; An den Rand geschrieben 1940 ; Kleine Betrachtungen 1938; Von alltäglichen Dingen 1947 ; Berliner Porzellan 1938; Brief aus der Werkstatt 1946; Glasfachsimpeleien 1937; Über die Aufgaben der Glasindustrie – Aus einem Vortrag in Sheffield 1936; Künstlerische Formprobleme der Industrie 1941; Die Gegenwart in Architektur und Hansrat 1946; Gestaltung des Hausrats 1947; Industriewaren 1947; Export als Kulturspiegel 1943.

Wagenfeld, Wilhelm:
Wesen und Gestalt der Dinge um uns,
Originalausgabe von 1948
Hg.: Eduard Stichnote, Potsdam.
Maße: 13,5 cm x 20,7 cm, 155 S.
Broschiert mit Originalumschlag.

Zustand: insgesamt sehr gut, Bindung tadellos, ohne Knickspuren, Risse und Flecken, keine Anstreichungen.

EUR 80,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage nach Zahlungseingang

Vorrätig

Artikelnummer: B40191 Kategorien: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

„Wesen und Gestalt der Dinge um uns“ ist die einzige Buchpublikation von Wilhelm Wagenfeld. Die Sammlung älterer und neuerer Aufsätze stellt ein klares und brillant formuliertes, in seiner unprätentiösen Art der Darstellung bis heute nicht übertroffenes Bekenntnis zur kulturellen Bedeutung der Industrieproduktion dar. Die Generation Wagenfelds, wie die seiner Schüler, hat es nachhaltig beeinflusst.

Die Veröffentlichung lässt Wagenfelds ungebrochenen Willen erkennen, den von ihm in den Vereinigten Lausitzer Glaswerken eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen, zunächst bei der Württembergischen Metallwarenfabrik WMF ab 1949, bald auch bei Rosenthal, Peill & Putzler, Braun, bei dem Plastikwerk Buchsteiner und anderen im Aufbau begriffenen Unternehmen im Nachkriegsdeutschland.

Nach Wagenfelds Überzeugung müssen „die Dinge wohl tun, uns aufmerksam nachdenken lassen“ (S.124). Der Gebrauch eines Gedankens kreist für ihn um die Frage, „mit ihm leben zu können“. Sein Wert sei nicht an sich da, er ändere sich „ständig in Beziehung zu uns“. Der Künstler führe „den Käufer zu einem Bewusstwerden […] von jedem Lebensnotwendigen“, er lässt ihn anspruchsvoller werden und zugleich bedürfnisloser“ (S.136).

Seine gestalterischen und ebenso theoretischen Beiträge zum modernen Design machten Wilhelm Wagenfeld zu einem der bedeutendsten, international renommierten Pioniere des Industriedesigns. Sein Weg hatte ihn von der Lehre in Bremen, der Künstlerkolonie Worpswede, dem Bauhaus in Weimar, dem Glaswerk Schott in Jena, den Vereinigten Lausitzer Glaswerken bis zur „Werkstatt Wagenfeld“ in Stuttgart geführt.

Die Wilhelm Wagenfeld foundation in Bremen betreut den Nachlass des dort geborenen Designers. Seine Formen sind dort ausgestellt, viele auch im Berliner Bauhaus-Archiv und im Museum of Modern Art in New York.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Wesen und Gestalt der Dinge um uns, Wilhelm Wagenfeld, 1948, Originalausgabe”