Steinzeug

Keramische Erzeugnisse mit farbigem, meist hellgrauem, durch Sinterung dichtem Scherben, die aus speziellen flußmittelreichen Tonen hergestellt werden, die man mit Feldspat, Quarz und häufig Schamotte vermengt. Der Brand erfolgt bei einer Temperatur von 1250 bis 1350°C. Dabei verschmilzt das Gemenge und wird dicht. Eine Glasur dient hier nicht mehr zum Abdichten, sondern nur noch zur Erhöhung der Festigkeit und zum Schmuck.

Feinsteinzeug ist Bindeglied zwischen Steinzeug und Porzellan. Es ist eher dem Steingut verwandt. Es hat einen weißgrauen Scherben von feiner Struktur, der durch Sinterung dichter ist als Steingut. Um es wasserdicht zu machen muss, muss noch zusätzlich eine Glasur aufgetragen werden. Es wird ähnlich wie das Steingut bei höheren Temperaturen von ca. 1250 bis 1300°C vor- und bei nur ca. 1050°C glattgebrannt. Dadurch wird ähnlich wie beim Steingut eine größere Farbpalette möglich.

Es werden alle 7 Ergebnisse angezeigt.

Es werden alle 7 Ergebnisse angezeigt.