Miriam Haskell

Geb. 1899, gest. 1981)

1924 eröffnete Miriam Haskell ihr erstes Schmuckgeschäft in New York und obgleich sie selbst keine Designerin war, lernte die das kreative Potential ihrer Mitarbeiter zu erkennen und förderte ihre Entwürfe für die Produktion. Der Herstellungsbetrieb befand sich zunächst am Broadway, zog aber später in die Fifth Avenue. Miriam Haskell war eine amerikanische Karrierefrau, und sie machte ihren Modeschmuck auch für diesen Typ. Ihr Schmuck war am Stil der französischen Couture orientiert und für einen kaufkräftigen, illustren Kundenkreis bestimmt.

Ihre Designer verwendeten hochwertige Materialien, darunter italienische Perlen aus Murano und facettierte Glaskristalle aus Österreich. Hollywoodstar Joan Crawford erwarb von Anfang der 30er bis Ende der 1960er Jahre regelmäßig Schmuck von Haskell. Ihre umfangreiche Sammlung wurde 1978 unter großem öffentlichem Interesse versteigert.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.