Heinrich Löffelhardt

Das Schaffen Heinrich Löffelhardts (1901-1979) für die Industrie umfasst einen Zeitraum von über 40 Jahren, wobei die Jahre seiner Entwurfstätigkeit in den fünfziger/sechziger Jahren die kreativsten waren. Als Verfechter der „guten Form“ war er der Meinung, dass nicht nur die schöne bunte Warenwelt modischer Saisonartikel, sondern auch Althergebrachtes einer sachlich ausgerichteten, zeitgemäßen, allgemein verfügbaren und verständlichen Objektgestaltung weichen sollte.

Das entsprach den Bemühungen um die „gute Form“ im Deutschen Werkbund. Auch Heinrich Löffelhardt trat dem sich nach dem Krieg neu konstituierenden Werkbund bei. Vieles aus Löffelhardt umfangreichem Werk wartet noch darauf wieder entdeckt zu werden.

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt.

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt.